DeutschlandSachsenWanderungen

Wanderung Brandaussicht und Hafersäcke im Polenztal

Die Aussicht vom “Brand” Bergmassiv im Polentztal in der Sächsischen Schweiz, dem sogenannten Brandblick, ist auf jeden Fall eine touristisch beliebte Attraktion. Der Aussichtspunkt am Brand wird auch als “Balkon der Sächsischen Schweiz” bezeichnet, und das kann ich jetzt gut verstehen. Entsprechend gut besucht ist auch die Brand-Baude dirket an der Brandaussicht, da sie neben einer Herberge auch Speisen und Getränke bietet. Aber auch die Hafersäcke auf der gegenüberliegenden Seite vom Brandblick bieten eine spektalkuäre Aussicht in die Landschaft der Sächsischen Schweiz.

In bekannten Wander-Apps wird oft eine kombinierte Wanderung zum Brand-Blick bzw den Hafersäcken von Hohnstein aus in Verbindung mit einer Wanderung zur Gautschgrotte angezeigt. Ich habe mir die beiden Wanderziele allerdings aufgeteilt, da ich durch das Fotografieren eh immer länger brauche als die angegebene Zeit. Der Rundweg durch den Tiefen Grund ist nämlich auch schön. Außerdem führen gefühlt unendlich viele Stufen zum Brand hinauf – das ist nicht gerade unanstrengend. Und so bin ich von Porschdorf aus durch den Tiefen Grund zum Brandblick und den Hafersäcken:

An der Frinztalmühle am Ortsausgang von Porschdorf (vor dem Gewerbehof) gibt es einen ausreichend großen Parkplatz. Der Rundwanderweg startet direkt am Waldrand. Am Anfang gehe ich auf schmalen Trampelwegen entlang des Tiefen Grundbachs mit kaum Steigung. Viele kleinen Holzbrücken geben diesem Abschnitt einen gewissen romantischen Touch.

Als die ersten Holzstufen in Sicht kommen, ahne ich das ganze Ausmaß noch nicht. Ich kenne ja schon die vielen Treppenaufstiege von meinen anderen Wanderungen zum Papststein und Gohrisch oder zum Lilienstein (was mit Abstand der härteste Aufstieg für mich war). Mir ist schon klar, dass es nicht ohne Treppen hoch gehen kann, dennoch kommt es mir immer wieder ewig lang vor. Aber meine Anstrengungen werden ja auch belohnt.

Dann endlich oben. Es stimmt, die Aussicht vom Brand ist fantastisch! Man kann bis zum Lilienstein, Papststein und sogar bis zur Burg Königstein blicken. Der freie Blick ist herrlich! Auch auf der anderen Seite bei den Hafersäcken gibt es eine tolle Aussicht. Ich mache es mir am Felsrand gemütlich und erkenne erstaunt gegenüber ein paar Kletterer, die sich gerade die Spitze der Hafersäcken erklimmen. Wahnsinn!

Der Abstieg vom Brand ist längst nicht so anstrengend wie anfänglich die Treppen. Bis hinunter zur Polenz erlebt man mal wieder die märchenhafte Natur der Sächsischen Schweiz.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert